Aktion: 50 € Rabatt bei Marley Spoon (4 x 12,50 €)! Jetzt sichern
Aktion: 50 € Rabatt bei Marley Spoon (4 x 12,50 €)! Jetzt sichern

HelloFresh auf Kurs

Kochbox Checker | letztes Update: 28.08.2018

Nach den Negativschlagzeilen der letzten Wochen hat HelloFresh nun wieder gute Nachrichten zu verkünden. Ging es zuletzt vor allem um abtrünnige Investoren und Großaktionäre, wie Rocket Internet oder Vorwerk, die sich im großen Stil von HelloFresh-Aktien trennten, so wird nun eine bislang erfolgreiche Bilanz für 2018 gezogen.

HelloFresh konnte nun mitteilen, dass Umsatz wie Kundenzahl im Vergleich zum Vorjahr deutlich angestiegen sind. Weltweit hat der Kochbox-Anbieter mittlerweile 1,88 Millionen aktive Kunden, das ist ein Plus von 61,7 Prozent. Im Vergleich zum ersten Quartal 2017 ist der Umsatz währungsbereinigt um 59,8 Prozent gestiegen, der Umsatz auf Basis der in Euro ausgewiesenen Einnahmen um 44 Prozent (=295,6 Mio. Euro).

Gute Nachrichten auch aus Übersee: In den USA ist HelloFresh nach eigenen Angaben mit 1,21 Millionen aktiven Kunden und einem Umsatzanstieg von 72,5 Prozent nun Marktführer. „Wir haben unsere führende globale Position gestärkt und die Markteintrittshürden für potentielle Wettbewerber weiter erhöht“, freut sich Dominik Richter, der Gründer von HelloFresh.

Nun soll in diesem Jahr noch der Breakeven geschafft werden. In den vergangenen drei Monaten hat das Unternehmen erstmals einen positiven Cashflow verzeichnet. Es wurden 6,6 Millionen Euro erwirtschaftet und insgesamt hält HelloFresh 330,9 Millionen Euro liquide Mittel laut der aktuellen Bilanz.

Aufgrund der positiven Zahlen hat das Unternehmen nun auch seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr angepasst und will statt „bis zu 30 Prozent“ nun ein Umsatzwachstum „zwischen 30 und 35 Prozent“ erzielen. Von diesem Ergebnis für 2018 geht man auch daher aus, weil die Übernahme von Green Chef noch nicht in den bisherigen Zahlen berücksichtigt ist. HelloFresh hatte den Konkurrenten auf dem US-Markt erst Ende März 2018 übernommen und erwartet, dass Green Chef rund 15 Millionen Euro pro Quartal zum Umsatz der HelloFresh-Gruppe beitragen wird.

Auch interessant:

Tipp: Marley Spoon
Beliebt: