Aktion: 50 € Rabatt bei Marley Spoon (4 x 12,50 €)! Jetzt sichern
Aktion: 50 € Rabatt bei Marley Spoon (4 x 12,50 €)! Jetzt sichern

Fertiggerichte und Bürokühlschränke von HelloFresh

Kochbox Checker | letztes Update: 28.08.2018

Der Kochbox-Anbieter HelloFresh prüft derzeit den Einstieg in den Markt für Fertigessen. Im Interview mit der Rheinischen Post spricht Thomas Griesel, Mitbegründer und Vorstandsmitglied von HelloFresh, über diese und weitere Planungen für das börsennotierte Start-up.

Eigentlich sieht das Konzept von HelloFresh vor, dass die Kunden selbst den Kochlöffel schwingen. Dafür bekommen sie mit den HelloFresh Kochboxen Rezepte und die entsprechende Menge der erforderlichen Zutaten dafür. Aber selbst wenn die Lebensmittel schon im Haus sind, bleibt selbst kochen aufwändig und der Griff zum Fertiggericht ist die schnellere Lösung.

Wir sehen bei Fertigessen tatsächlich eine sehr große Marktlücke. Die Qualität und Frische des aktuellen Angebots ist ja eher zweifelhaft. Das könnte eine Option sein, die für uns sehr interessant ist“, bekennt Thomas Griesel, gegenüber der Rheinischen Post. Den Vertrieb von eigenen Fertigprodukten sieht er derzeit ausschließlich im Onlineversand – und nicht etwa über Supermärkte. Konkurrent Lidl-Kochzauber bietet seine Kochboxen seit Februar 2018 auch in ausgewählten Lidl-Filialen in Berlin und Umgebung an. Eine Erweiterung dieses Angebots an weiteren Standorten deutschlandweit ist geplant.

Thomas Griesel im Bild

Thomas Griesel, HelloFresh / Quelle: HelloFresh

HelloFresh wird also auch künftig nicht in den Supermärkten nebenan zu finden sein – dafür aber immer öfter in Büros. Derzeit testet das Unternehmen in Berlin die Aufstellung von HelloFresh Kühlschränke in Büros. Mitarbeiter können sich hieraus mit frischen Gerichte oder Snacks versorgen. “Das läuft sehr erfolgreich“, berichtet Griesel. “Wir expandieren mit unserem Konzept daher jetzt deutschlandweit.

Auf den angeschlagenen US-Konkurrenten Blue Apron angesprochen, schließt Griesel im Interview eine Übernahme aus: “Ich halte einen Zusammenschluss für extrem unwahrscheinlich. Wir haben momentan genug Themen, auf die wir uns konzentrieren wollen.

Auch interessant:

Tipp: Marley Spoon
Beliebt: